Posts By: Sascha Fast

Temperamentarbeit

Temperamentarbeit ist der Bereich der Selbstentwicklung, der die konstruktive Arbeit am eigenen Temperament betrifft. Das Temperament ist hier über das Big-Five-Persönlichkeitsmodell definiert. Wir wollen das Temperament vor allem als eine Weise verstehen. Das heißt, dass weder ein hoher noch ein niedriger Wert für bestimmte Persönlichkeitseigenschaften an sich gut oder schlecht sind. Das heißt natürlich nicht,… Read more »

Analyse heißt töten

Es gibt einen großen Unterschied dazwischen etwas kennenzulernen und etwas zu analysieren. Es sind beides Formen des Verstehens. Doch bei einem akzeptiert man die Lebendigkeit des Verstandenen und beim anderen tötet man.

Auszug aus dem Buch “Fleisch und Kabel”: Nudge und blaue Pillen

Er überlegte, warum Menschen so einen Drang dazu verspürten, sich in diesen Dämmerschlaf aus Fastfood, Betäubungsmitteln und virtueller Realität zu begeben. Warum wollten die Menschen nicht aufwachen und, waren sie zufälligerweise wach, nicht wach bleiben? Was ist es, dass uns unsere Sinne geben können, sodass wir bereit sind unsere Seele sterben zu lassen? Die Frage… Read more »

Männer und Frauen sind genau gleich promiskuitiv

Es gibt das seltsame Gerücht, dass Frauen und Männer sich in ihrem promiskuitiven Verhalten unterscheiden. Es gibt das Gerücht, dass Männer durchschnittlich mehr Sexpartner in ihrem Leben hatten als Frauen. Doch das ist unmöglich, wenn wir davon ausgehen, dass wir geschlossene Märkte für Hetero- und Homosexuelle haben. Ein heterosexueller Mann kann den Schnitt seines Geschlechts… Read more »

Vergangenheit schiebt Zukunft zieht

Die Vergangenheit schiebt und jagt. Das Vergangene ist damit ein Aspekt der Fremdbestimmung, der Nötigung und der Unfreiheit. Doch gleichzeitig bietet sie Sicherheit und Gewissheit. Doch die Zukunft zieht nicht. Sie bietet vielmehr Halt, sodass wir uns selbst ziehen können. Das Zukünftige ist damit ein Aspekt der Selbstbestimmung, Souveränität und Freiheit. Doch gleichzeitig gibt es… Read more »

Abtreibung

In den USA erlauben sie in zwei Staaten Abtreibungen bis zur Geburt.

Der säkulare Staat stiftet keinen Sinn

> Der säkulare Staat stiftet keinen Lebenssinn; er sättigt nicht die transzendentalen Bedürfnisse des Menschen. Es sind die Spätaussiedler, die aufgrund ihrer mehrheitlich christlichen Verwurzelung und gelebten Religiosität auch ihren in Deutschland geborenen Landsleuten etwas vorleben. Quelle